Allah und das Schweigen der Lämmer

Allah und das Schweigen der Lämmer

Allah und das Schweigen der Lämmer

Der Islam ist die zweitgrößte Religion der Welt! Unter ihnen eine kleine, aber wachsende Anzahl Dschihadisten, „Heilige Krieger“, die im Namen Allahs scheinbar wahllos, diesmal über 120 Menschen in Frankreich ermordeten, hinrichteten, Unschuldige dafür büßen ließen, dass sich die französische Regierung an amerikanischen Kriegseinsätzen gegen Syrien beteiligt.

Ein kaltblütiges Verbrechen, das aufs schärfste zu verurteilen ist. Ein Massaker gegen das Abendland. Wenn wir jetzt die Terroristen des IS verurteilen und früher oder später ihrer gerechten weltlichen Strafe zuführen, klagen wir direkt oder indirekt nicht mehr und nicht weniger als 1,6 Milliarden Menschen an, die dieser Weltreligion angehören, die nichts Böses im Schilde führen, in der Masse eher bettelarm als steinreich sind! Dabei muss sich unser Kampf unser Urteil zuallererst gegen die Obamas und Merkels dieser Welt richten, denn sie haben dem weltweiten Terrorismus Vorschub geleistet, unterstützen die syrischen Rebellen, sei es durch direkte Militäreinsätze, sei es durch Waffenlieferungen – Geld stinkt schließlich nicht.

Merkel und ihre CDU haben die Schleusen nach Deutschland weit aufgerissen für Millionen von Flüchtlingen, unter ihnen freilich auch die Gotteskrieger, die Attentäter des Islams. Der Massenzustrom auf die europäischen Grenzen stärkt die Schlagkraft dieser Terroristen, lässt tausende Selbstmordattentäter erst ins Land, auch nach Deutschland.

Jetzt erst macht Hollande die Grenzen dicht, lässt Armee für innere Sicherheit sorgen. Was muss erst in Deutschland passieren, damit die CDUSPD-Regierung die Grenzen schließt? Was muss noch passieren, ehe die Menschen in unserem Land begreifen, dass der politische Feind nicht rechts, sondern mitten links sitzt?

Einer der ersten Hinweise im deutschen Staatsfernsehen war der, dass es sich um Kalaschnikows handelte, mit denen geschossen wurde. Die beste Waffe der Welt ist sie, vor allen Dingen aber ist sie eine russische Waffe. Was sollte diese Anspielung, ist es wichtig für die Opfer, ob sie durch eine Kalaschnikow oder durch ein M16 ums Leben kamen? Nein, die politische Dimension des Verbrechens soll heruntergespielt, verschleiert werden. Der Anschlag galt nicht der Freiheit oder der gesamten Menschheit, es war ein gezielter Racheakt und eine Warnung derjenigen, die außer ihrem Leben nichts zu verlieren haben. Das politisch forcierte Geschrei nach Multi- und Willkommenskultur ist ein tödlicher Fehler, führt täglich zu tätlichen An- und Übergriffen ausländischer Verbrecher gegenüber Deutschen. Ja schließlich zu Mord und Totschlag in Deutschland, erinnert sei hier an das Tötungsdelikt Daniel S. in Kirchweyhe!

Die Partei DIE RECHTE hat heute in Magdeburg ihr eigentliches Wahlkampfkundgebungsmotto „Deutsche Opfer – fremde Täter“ der islamistischen Terrorserie in Paris untergeordnet.

Nach Aufstellen neun brennender Kerzen in Kreuzform, legte sie eine öffentliche Schweigeminute ein, gedachte den getöteten Franzosen symbolisch durch ein weißes Kerzenlicht in der Mitte, ja aller durch fremde Täter zum Opfer gefallenen Menschen, mahnte am Ende eines weiteren Aktionstages mit Fackeln in der Hand die deutschen Politiker einmal mehr, endlich auch die deutschen Grenzen zu schließen, um die Massenzuwanderung stoppen und dann mit dem systematischen Abschiebungsvollzug krimineller Ausländer und womöglich tausender „IS-Schläfer“ beginnen zu können. Denn weitere Anschläge sind nur eine Frage der Zeit und grober politischer Fahrlässigkeit.

Es gibt viel zu wenig patriotische Parteien, die seit Jahren darauf hinweisen, dass die CDUSPD-Politik für das deutsche Volk den Ruin bedeutet, die Rechtspartei tut es unermüdlich, auf den Straßen und Plätzen, bei Regen oder Wind! Der Grund jedoch sind Liebe und Stolz auf die deutsche Nation, Ablehnung und Wut einer volksverachtenden, Krieg billigend in Kauf nehmenden Politik nach us-amerikanischem Diktat.

Der Islam gehört nicht und niemals zu Deutschland! Einen, der in meinem Haus mit Maschinenpistolen und Sprengstoff eindringt und rumhantiert, um Ungläubige zu ermorden, den lässt normalerweise keiner rein oder schmeißt ihn schleunigst wieder raus. Frau Merkel entschuldigen Sie sich bei den Opfern, erklären Sie ihnen, warum sie nichts gegen Massenzuwanderung mit immanenter Terrorismusgefahr und Ausländerkriminalität mit immanenter Verbrechenskultur tun und weinen Sie nicht scheinheilig!

 

 


Related Articles

Kundgebung der Partei „DIE RECHTE“ in Halberstadt gegen neue Asylantenheime

Am 30. Mai 2015 fand in Halberstadt eine Kundgebung unter dem Motto „Gegen neue Asylantenheime“ unseres Landesverbandes statt. Als alternativen

Wahlkampf-Auftaktveranstaltung der Partei DIE RECHTE Sachsen-Anhalt in Wernigerode

Wahlkampf-Auftaktveranstaltung der Partei DIE RECHTE Sachsen-Anhalt in Wernigerode am heißesten Tag des Jahres Mitten im Zentrum von Wernigerode im Westen

16.1.2016 GEDENKEN IN MAGDEBURG

16.000 UNVERGESSEN Am 16. Januar 2016 war es wieder soweit. Der Tag des Bombenangriffs auf Magdeburg jährte sich zum 71.